Sie sind hier: Startseite Studium Chemie Studiengänge M.Sc. Biochemistry and Biophysics …

M.Sc. Biochemistry and Biophysics

Coll_biochem

There are two tracks of the study program M.Sc. Biochemistry & Biophysics:

Bilingual track Binational track
  • study only in Freiburg
  • Language: German B2 & English B2
  • study in Strasbourg and Freiburg
  • If first study year in Freiburg:
    Language: English B2 & German B2
  • If first study year in Strasbourg:
  • Language: English B2 & French B2

 

 

M.Sc. Biochemistry and Biophysics (bilingual - only in Freiburg)

Das Studium der molekularen Grundlagen lebender Systeme ist das Leitmotiv der Biochemie. Von der Analyse chemischer Strukturen der belebten Natur bis zur Erforschung biologischer Funktionen zeigt die Biochemie eine faszinierende wissenschaftliche Vielfalt. Hervorgegangen aus der Untersuchung von Stoffwechselreaktionen, der Enzymologie und ihrer Energetik, hat sich die moderne biochemische Forschung heute in zahlreiche unterschiedliche, zum Teil technologisch geprägte Bereiche aufgefächert. 


Durch verfeinerte Methoden der Strukturanalyse wie Proteinkristallographie, magnetische Resonanz- oder Massenspektrometrie werden die Grundlagen zum Verständnis der biomolekularen Funktionen von Proteinen, Nukleinsäuren, Kohlenhydraten und Lipiden aufgeklärt. In Verbindung mit den Verfahren der Molekularbiologie werden so detaillierte Einblicke in die Mechanismen enzymatischer Katalyse sowie des Energiestoffwechsels, der Signaltransduktion und der Zell-Zell-Kommunikation gewonnen.

Der Studiengang Master of Science Biochemistry and Biophysics der Albert-Ludwigs-Universität ist ein konsekutiver, forschungsorientierter viersemestriger Masterstudiengang. Aufbauend auf Bachelorstudiengängen der Biochemie, Biophysik, Life Sciences, Pharmazeutischen Wissenschaften, Biologie, Chemie und Molekularen Medizin qualifizieren sich die Studierenden in den interdisziplinären Fächern Biochemie, Biophysik, Bioinformatik und Bioengineering. Die Beschreibung der Mechanismen der Proteinfunktion auf molekularem Niveau bildet einen inhaltlichen Schwerpunkt des Masterstudiengangs Biochemistry and Biophysics.

Die Biochemie und die Biophysik bilden die Grundlage für das Verständnis der chemischen Reaktionen einer Zelle auf molekularem Niveau. Spektroskopische und kinetische Methoden helfen, den Mechanismus eines Enzyms zu verstehen. Seine dreidimensionale Struktur ist die Grundlage seiner Funktion, molekularbiologische Techniken dienen dazu, diese Funktion zu überprüfen. Mit Hilfe der Bioinformatik können Molekülinteraktionen identifiziert werden und mit der synthetischen Biologie neue geschaffen werden.

Strukturell ist das Studium in drei Abschnitte gegliedert: die ersten beiden Fachsemester, die eine grundlagenorientierte Bearbeitung und Vertiefung der verschiedenen Gebiete der Biochemie und der Biophysik garantieren, das dritte Fachsemester, in dem eine Profilbildung im Rahmen des Vertiefungspraktikums und des Forschungspraktikums mit der Hinführung zum Thema der Masterarbeit stattfindet. Das Forschungs- und Vertiefungspraktikum kann zusammengelegt werden und an einer Forschungseinrichtung, einer Universität oder in der Industrie im In- oder Ausland erbracht werden. Im vierten Fachsemester wird die Masterarbeit erstellt.

 

M.Sc. Biochemistry and Biophysics (binational - study in Strasbourg & Freiburg)

Binationaler Master Biochemistry and Biophysics

Der gemeinsam von der Universität Straßburg und der Universität Freiburg angebotene binationale Masterstudiengang Biochemistry and Biophysics bietet eine vertiefende und interdisziplinäre Ausbildung in Biochemie, Physikalischer Chemie sowie in den Methoden der Biochemie und Biophysik. Er richtet sich an Studierende, die an einer internationalen und interdisziplinären Ausbildung interessiert sind, die den hohen Ansprüchen von Forschung und Industrie im Bereich der Biowissenschaften entspricht. Der Master ist perfekt eingebettet in die Oberrheinregion, die über eine der stärksten Konzentrationen von Unternehmen im Bereich Biotechnologien und universitären Forschungseinrichtungen in diesem Bereich in ganz Europa verfügt. Nach dem erfolgreichen Abschluss des Masterstudiengangs erhalten die Studierenden das Abschlusszeugnis beider Universitäten.

Der Masterstudiengang bietet zwei Studienschwerpunkte an:

Biophysikalische Chemie: Das erste Jahr des Masterstudiums findet an der Universität Straßburg statt. Die Ausbildung umfasst Kurse in physikalischer Chemie sowie ein Laborpraktikum oder ein Praktikum in der Industrie. Das zweite Jahr findet an der Universität Freiburg statt, wo die Studierenden Biochemiekurse belegen und zwei Laborpraktika absolvieren, gefolgt von der Abfassung der Masterarbeit.

Biochemie / Biophysik: Das erste Jahr des Masters findet an der Universität Freiburg statt. Die Ausbildung umfasst Kurse in Biophysik und Biochemie sowie ein Laborpraktikum. Das zweite Jahr findet an der Universität Straßburg statt, wo die Studierenden Kurse in Biophysik und physikalischer Chemie belegen, gefolgt von der Abfassung der Masterarbeit.

Um ihre interkulturellen Fähigkeiten zu stärken, besuchen die Studierenden im ersten Jahr des Masterstudiums ein interkulturelles Seminar und nehmen an mehreren Konferenzen der beiden Universitäten teil.

Die Wahl der Studienschwerpunkte ermöglicht es den Studierenden, zwei Semester an der Partneruniversität zu leben und zu studieren und sich entsprechend ihren Interessen und beruflichen Entscheidungen zu spezialisieren. Der interdisziplinäre Charakter des Kurses eröffnet in beiden Studienschwerpunkten gleichwertige Möglichkeiten zu promovieren oder eine Karriere in der Industrie zu beginnen.

Zulassungsbedingungen

Diese Ausbildung richtet sich an Studierende mit einem ersten Abschluss (Bachelor, Licence mit 180 ECTS) in Chemie, Biochemie, Physikalischer Chemie, Regio Chimica (binationaler Bachelorabschluss der Universitäten Freiburg und Mulhouse) und verwandten Fächern. Ingenieure dürfen sich ebenfalls bewerben.

Die Studierenden müssen über Sprachkenntnisse entweder in Französisch und Englisch oder Deutsch und Englisch verfügen. Die Sprachkenntnisse müssen auf Stufe B2 gemäß GER (Gemeinsamer Europäischer Referenzrahmen für Sprachen) nachgewiesen werden.

Bewerbungsunterlagen

  • Lebenslauf
  • Leistungsübersichten des bisherigen Studiums
  • Motivationsschreiben
  • Zeugnisse
  • B2 Sprachzertifikat Französisch oder Deutsch und B2 Sprachzertifikat Englisch
  • Empfehlungsschreiben einer Universitätsprofessorin/ eines Universitätsprofessors

 

Die Auswahlkommission entscheidet über die Bewerbung unter Berücksichtigung von Motivation und Fach- und Sprachkenntnissen.

Die Bewerbung kann entweder bei der Universität Strasbourg zwischen März und Mai vor der Immatrikulation für das folgende Semester über die eCandidat-Website oder bei der Universität Freiburg bis zum 15. Juli vor der Immatrikulation für das folgende Semester über die HISinOne-Website eingereicht werden.

Immatrikulation

Zugelassene Studierende müssen sich an den beiden Partneruniversitäten gemäß den Bestimmungen und Fristen der jeweiligen Universität immatrikulieren.

Kalender

In der Regel findet die Vorlesungszeit an der Universität Straßburg von September bis Ende Juni und an der Universität Freiburg von Mitte Oktober bis Ende Juli statt.

Stipendium

Der Masterstudiengang Biochemistry-Biophysics wird von der Deutsch-Französischen Hochschule unterstützt. Immatrikulierte Studierende können für jedes Studiensemester an der Partneruniversität eine Mobilitätsbeihilfe in Höhe von bis zu 1.500 € erhalten.

Informationen zu anderen verfügbaren Stipendien finden Sie hier.

 

Kontakt

Universität Freiburg

Véronique Ragot 
Fakultät für Chemie und
Pharmazie
Albertstraße 21

D-79104 Freiburg 
Tel: +49-761-203-54161

chimie-bpc@unistra.fr

Universität Straßburg

Kristin Klank
Faculté de Chimie
1, rue Blaise Pascal
F-67008 Strasbourg Cedex

Tél: +33-(0)3 68 85 16 24