Sie sind hier: Startseite Fakultät Berufungsverfahren W1 Professur für …

W1 Professur für Kryo-Elektronenmikroskopie

Informationen zu laufendem Berufungsverfahren.
Professur
W1-Professur für Kryo-Elektronenmikroskopie
Ausschreibungstext

Die Universität Freiburg ist einen Wechsel wert: Mit ihrer über 500-jährigen Geschichte ist sie eine der renommiertesten und forschungsstärksten Universitäten Deutschlands. Hier arbeiten Sie in einer einzigartigen Vielfalt von Fächern, Perspektiven und Menschen für Forschung und Lehre auf höchstem Niveau - mitten in einer der beliebtesten Städte Deutschlands.

Die Personalpolitik der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg orientiert sich an den Prinzipien der Gleichstellung und Vielfalt. Die Universität bekennt sich nachdrücklich zu dem Ziel einer familiengerechten Hochschule.

Die Albert-Ludwigs- Universität Freiburg hat im Bund-Länder-Programm zur Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses 12 Tenure-Track-Professuren eingeworben und schreibt im Rahmen dieses Programms an der Fakultät für Chemie und Pharmazie im Institut für Physikalische Chemie eine der Tenure-Track-Professuren für

Kryo-Elektronenmikroskopie

Vollzeitstelle, Eintrittstermin: 01.04.2019
aus. Es handelt sich um eine Position der Besoldungsgruppe W1, für die Zulagen geleistet werden können. Sie ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt zu besetzen.
Diese Position eignet sich insbesondere auch für hochqualifizierte Nachwuchswissenschaftlerinnen und -wissenschaftler.
Gesucht wird eine international ausgewiesene Persönlichkeit mit Erfahrung in fach- und fakultätsübergreifender Forschung im Bereich der Kryo-Elektronenmikroskopie. In der Forschung soll sie interdisziplinär ausgerichtet sein sowie zur methodischen Weiterentwicklung der Kryo-Elektronenmikroskopie beitragen. Die Tenure-Track-Professur soll aktuelle Forschungsthemen, unter anderem in Anbindung an den bestehenden Exzellenzcluster BIOSS, bearbeiten. Die Professur soll außerdem die Exzellenzstrategie im Bereich der integrativen biologischen Signalforschung unterstützen. Ein mögliches Forschungsthema ist die Struktur und Dynamik von Signalkomplexen.
In der Lehre muss das Fachgebiet der Physikalischen Chemie vertreten werden, insbesondere die Thermodynamik, Kinetik, Elektrochemie, Spektroskopie und die Grundlagen der Quantenmechanik.
Einstellungsvoraussetzungen sind neben den allgemeinen dienstrechtlichen Voraussetzungen ein abgeschlossenes Hochschulstudium, pädagogische Eignung, eine besondere Befähigung zu wissenschaftlicher Arbeit, die durch die herausragende Qualität einer Promotion nachgewiesen wird. Die Stelle wird zunächst auf vier Jahre befristet. Nach erfolgreicher Zwischenevaluation kann sie um weitere zwei Jahre auf insgesamt sechs Jahre verlängert werden. Zudem wird nach erfolgreicher Zwischenevaluation das Tenure-Verfahren nach W3 eingeleitet.
Die Tenure-Verfahren sind in Satzung und Qualitätssicherungskonzept für Juniorprofessuren mit und ohne Tenure Track geregelt und mit dem Wissenschaftsministerium abgestimmt. Voraussetzung für die Gewährung von Tenure und die anschließende Überführung auf eine W3-Professur ist (1.) die Erfüllung der Anforderungen gemäß Satzung und Qualitätssicherungskonzept und (2.) die Erfüllung der durch die Fakultät für Chemie und Pharmazie festgelegten fachspezifischen Kriterien.
Für die hier ausgeschriebene Position freuen wir uns besonders über Bewerbungen von Frauen. Schwerbehinderte Menschen werden bei entsprechender Eignung bevorzugt eingestellt.
Folgende Bewerbungsunterlagen werden erbeten:
• Lebenslauf
• Zeugnisse und Urkunden sowie Referenzen
• Vollständiges Schriften- und Vortragsverzeichnis unter Nennung der max. 5 wichtigsten Publikationen
 
Bitte bewerben Sie sich (ggf. in englischer Sprache) mit dem Ausdruck Ihres Bewerbungsformulars (http://www.zuv.uni-freiburg.de/formulare/bewerbungsbogen_deutsch.pdf /
http://www.zuv.uni-freiburg.de/formulare/bewerbungsbogen_englisch.pdf) und den o.g. Unterlagen und
Belegen unter Angabe der Kennziffer 10990 bis spätestens 17.09.2018
Ihre Bewerbung richten Sie bitte an folgende Adresse:

An den Vorsitzenden der Berufungskommission
Dekanat der Fakultät für Chemie und Pharmazie
Albert-Ludwigs-Universität
Hebelstraße 27
79104 Freiburg
dekanat@cup.uni-freiburg.de

Weitere Informationen zum Berufungsverfahren finden Sie im Berufungsleitfaden, abrufbar unter http://www.zuv.uni-freiburg.de/formulare/berufungsleitfaden.pdf.
Die Stelle ist auf 4 Jahre befristet. Die Vergütung erfolgt nach W1.
 
Bitte bewerben Sie sich mit den o.g. Unterlagen und Belegen unter Angabe der Kennziffer 10990 bis spätestens 17.09.2018. Ihre Bewerbung richten Sie bitte in schriftlicher oder elektronischer Form an:
An den Vorsitzenden der Berufungskommission
Prof. Dr. Oliver Einsle
Dekanat der Fakultät für Chemie und Pharmazie
Albert-Ludwigs-Universität Freiburg
Hebelstraße 27
79104 Freiburg
dekanat@cup.uni-freiburg.de
Für nähere Informationen steht Ihnen Prof. Dr. Oliver Einsle unter Tel. 0761-203-6058 oder Email einsle@biochemie.uni-freiburg.de zur Verfügung.
Ansprechpartner (Fakultät)

Prof. Dr. Oliver Einsle
Tel.: 0761 203-6059, einsle@bio.chemie.uni-freiburg.de

Ansprechpartner (Stabsstelle Gremien und Berufungen)

Ulrike Stawarz
Tel.: 0761 203-4220, ulrike.stawarz@zv.uni-freiburg.de

Bewerbungsfrist

17.09.2018

Termine der universitätsöffentlichen Vorträge

 22.11.2018 und 30.11.2018

Termin der abschließenden Sitzung der Berufungskommission
11.01.2019
Termin der Beschlussfassung des Berufungsvorschlags im Senat
27.02.2019
Datum der Ruferteilung
...
Rufannahme (Datum und Name)
 ...