Sie sind hier: Startseite Studium Chemie Veranstaltungen Rechtskunde / Toxikologie

Rechtskunde / Toxikologie

Wenn Sie die Klausuren zu den Veranstaltungen Rechtskunde und Toxikologie bestanden haben, können Sie den sogenannten Chemikalienschein erwerben.

 

Wie beantrage ich den Chemikalienschein?

Auf Ihrer Leistungsübersicht müssen die Studienleistungen beider Veranstaltungen als bestanden verbucht sein. Diese Leistungsübersicht schicken Sie, zusammen mit einem formlosen Schreiben, in dem Sie die Ausstellung des Chemikalienscheins anfordern, an das Regierungspräsidium Tübingen.

 

Besonderheiten der Rechtskunde-Klausur

An der Rechtskunde-Klausur teilnehmen darf nur, wer ordnungsgemäß zur Veranstaltung angemeldet ist. Eine Anmeldung zur Studienleistung ist nicht notwendig. 

Es ist möglich, die Nachklausur zu schreiben, ohne an der ersten regulären Klausur teilgenommen zu haben. Auch dafür müssen Sie sich nicht zur Studienleistung anmelden.

 

Sobald die Klausur geschrieben wurde, erhält der Professor sie zur Korrektur. Dieser schickt die Bewertungsliste zur Eintragung an das ZfS. Dort werden die Studienleistungen in HISinOne verbucht. Bei denjenigen, deren Leistungen noch in LSF verwaltet werden, werden die Studienleistungen über Nacht von HISinOne nach LSF migriert. 

Diese Art der Verbuchung funktioniert nur für Studierende, die die Veranstaltung im BOK-Bereich belegt haben. Alle anderen melden sich bitte bei der , um einen Schein über die erbrachte Leistung zu erhalten.

 

Besonderheiten der Toxikologie-Klausur

Bitte melden Sie sich unbedingt für die Studienleistung an, um an der Toxikologie-Klausur teilnehmen zu dürfen!